Home
In stiller Erinnerung
Ich über mich
Mein Glück
Lemmy & Leonardo
Mein Hamburg
Rosenstolz
Fotos
Lyrik
Leselust
New Life 2011
Friedhof der Tiere
Web-Mix
 
Impressum

Cover "Wer wir sind"

Allgemein:
Autorin: Sabine Friedrich
Titel: Wer wir sind
Verlag: dtv (Deutscher Taschenbuch Verlag)
ISBN: 978-3-423-28003-7
Preis: ca. 30 €
Seiten: ca. 2015

Inhaltsangabe:
Der Nationalsozialismus: Die Zeit in der Hitler in Deutschland aufstieg und damit erst Deutschland, später ganz Europa und schließlich sogar die ganze Welt in den Abgrund seiner "Weltanschauung" treibt. Wir wissen was er getan hat, wissen wieviel Leid er über die Menschen brachte: Zensur. Entrechtung. Enteignung. Folter. Qual. Krieg. Schmerz. Mord. Ausrottung. Vernichtung.

Diese Geschichte erzählt "Wer wir sind" nicht.

In dem Buch geht er um die andere Seite dieser Jahre. Es geht um Arvid Harnack wie er seine Frau Mildred Fish in den USA kennen und lieben lernt. Zurück in Deutschland entwickeln sich um Arvid und seine Frau Freundschaften, die gemeinsam den Widerstand gegen Hilter organisieren, Flugblätter schreiben und verteilen und das immer unter größter Gefahr. die Gruppierung um Arvid und seine Frau wird als "Rote Kapelle" in die Geschichte der NS-Justiz einziehen.

Es geht aber auch um Helmuth James Graf von Moltke. Zusammen mit anderen Entwirft er Pläne für eine Zeit nach der Niederlage. Durch zufällige Bekanntschaften - aus denen tiefere Beziehungen werden, bekommt er Kontakt zu Claus Staufenberg: sein Attentat auf Hitler bezahlte er später mit dem Leben. Die Freundschaften, die sich im Laufe der Jahre um ihn und Graf von Moltke herrum aufbauten, kleinere Gruppen die durch Zufallsbekanntschaften zu einander fanden münden letztlich im versuch der Ermordung Hitlers, auch wenn von Moltke selbst gegen den Mordversuch war. Doch die "Kreisauer Gruppe" - der Name bezieht sich auf das (damals) im Besitz von Graf von Moltke befindliche Gut Kreisau (im heutigen Polen), auf dem die ersten Treffen stattfanden - hatte ebenfalls einen Hohen Preis zu zahlen.

Bewertung:
Mich hat dieses Buch sehr beeindruckt. Ich habe lange daran gelesen, und die Geschichte sehr intensiv erlebt. Das Grausamste an diesem Buch ist - neben der Thematik - die Tatsache, das dieser Roman auf wahren Dingen basiert. Einige Seiten enthalten unter anderem kurze Listen über die Ermordung der Charaktere. Es war ein komische Gefühl zu wissen: Dieser Mensch, diese im Buche liebgewonnene Figur, existierte wirklich und wurde genau so hingerichtet! All das Hoffen auf ein "happy End" ist vergeblich weil man ja weiß, das fast alle Figuren am Ende einen oft grausamen Tod finden. Da gehört es in der Geschichte noch zu der Humanen Art zu sterben, in dem man eine Fliegerbombe aufs Dach bekommt!

Es mag ein wirklich sehr schweres Thema sein, und auch die dicke des Buches macht mehr Angst als das man sich auf das Lesen freut. Jedoch gilt auch hier meine AUSDRÜCKLICHSTE EMPFEHLUNG dieses Buch zu lesen! Es zeigt eine Seite der Deutschen Nazi-Vergangenheit, die in der "öffentlichen" Auseinandersetzung mit der Thematik oft viel zu kurz kommt (zum Beispiel im Schulunterricht).


Als ich die letzte Seite dieses Buches gelesen habe, stellte ich fest: Ich war betrübt über den Ausgang der Geschichte. Und doch war ich froh, das diese Menschen getan haben, was sie getan haben. Denn ihr Handeln trug dazu bei, das wir Deutschen heute sind, wer wir sind...