Home
In stiller Erinnerung
Ich über mich
Mein Glück
Lemmy & Leonardo
Mein Hamburg
Rosenstolz
Fotos
Lyrik
Leselust
New Life 2011
Friedhof der Tiere
Web-Mix
 
Impressum

Gegen Vaters Wille Cover "Vaters böser Schatten"

Allgemein:
Autor: J. Dankert
Titel: Vaters böser Schatten
Reihe: letzter Teil der 2-teiligen Reihe
Verlag: Himmelstürmer
ISBN: 978-3-86361-077-7
Preis: ca. 19 €
Seiten: ca. 390

Inhaltsangabe:
Tipp: Es sollte erst der erste Teil "Gegen Vaters Wille" gelesen werden, da man sonst diese Fortsetzung nicht mal zur hälfte versteht!

Es gibt Versprechen, da würde man alles drum geben das sie nicht eingehalten werden - das erfährt auf Ryan auch die bitterlichste Art: War er eben noch auf einer Klassenfahrt und hatte endlich seinen Leon dazu gebracht zu ihm und seinen Gefühlen zu stehen, steht er nur ein paar Studen später am Höllenschlund. Sein Vater hatte Ryan gewarnt, er könne auf diese Klassenreise fahren, wenn er die Konsequenzen verantworten würde. Als Ryan erfährt das die Konsequenz war, das sein Vater - ein gewalttätiger und hasserfüllter Tyrann sondergleichen - Ryan´s geliebte Stute Ashley an einen herzlosen Schlachter verkauft hat brennen ihm alle Sicherungen durch. Als er dann noch mitbekommt wie sein Vater seine geliebte Mutter schlägt sieht Ryan rot und sticht ihm - nach dem er ihn zu vor schon wegen Ashley ordentlich verprügelt hatte - ein Messer in den Bauch und flüchtet mit seiner Mutter, den heftig blutenden Vater in der Küche liegen lassend, zu Leon und seiner Familie. Die Familie - und nicht zu letzt gerade Ryan und Leon - stehen an einem Wendepunkt in ihren Leben, der unbekannter kaum sein könnte. Was passiert mit Ryan? Lässt er es endlich zu, das ihm geholfen wird mit seiner Vergangenheit abzuschlien? Überlebt der Vater? Wie geht es weiter und was wird aus dem Hof der Familie McCoy?

Bewertung:
Teil 2 von "Gegen Vaters Wille" - freude, es ist endlich raus!!!! Und so habe ich es mir auch dirket übers Internet beim Verlag bestellt. Als das Buch ankam, legte ich es bewusst im verschlossenen Karton bei Seite, klebte mir später sogar noch einne Zettel darauf damit ich nicht vor Samstag Abend dran gehe. Und es hat sich gelohnt. Ich habe mir Samstag das Buch Abends auf den Schoß gelegt...als nach weit über 200 Seiten mein Blick auf die Uhr fiel war es bereits kurz vor 5 am Sonntag-Morgen :-) Es ist, genau wie der erste Teil, einfach super schön geschrieben und man kommt nicht von los. zumindest kam ich nicht von los ^^ Aber das macht auch nichts, weil J. Dankert eine Art zu schreiben hat, mit der man in diese Welt entführt wird. Man sieht die Bilder richtig, als würde man daneben stehen. Einfach nur klasse! Ich bin mehr als völlig Begeistert von diesem Roman!